Welcher Job passt zu mir?

Die Suche nach einem passenden Job ist häufig schwerer als man denkt. Insbesondere wenn es sich um den ersten Beruf handelt und man noch gar nicht richtig weiß, welcher Beruf einem Spaß macht und welche Tätigkeiten einem liegen.

Um den richtigen Job zu finden, muss man sich zunächst im klaren sein, was man gerne für Tätigkeiten durchführen möchte und wonach man genau Suchen muss. Auf unserem Blog stellen wir verschiedene Berufs und deren Tätigkeitsschwerpunkte näher vor, damit Berufseinsteiger sich einen ersten Überblick verschaffen können.

Bei der Berufswahl sollte man immer im Hinterkopf behalten, dass sich persönliche Interessen im Laufe des Lebens ändern und Prioritäten verschieben, aber die berufliche Orientierung in jungen Jahren häufig wegweisend ist. Das betrifft sowohl die Wahl der Ausbildung als auch die Wahl des Arbeitsplatzes.


Tipps für eine erfolreiche Bewerbung:


Berufswahl – Tipps für die Entscheidungsfindung

Die Entscheidung für einen Beruf bzw. eine Ausbildung ist eine wichtige Entscheidung für die folgenden Jahre. Wer lieber an der frischen Luft arbeiten und sich für eine Ausbildung mit gewerblicher Ausrichung entscheidet, der wird später nur schwer einen kaufmännischen Beruf ausüben können. Deshalb sollten Sie sich vor der Wahl eines Berufs grundlegende Gedanken über ihren zukünftigen Arbeitsplatz machen.

Bei Suche nach einem Arbeitsplatz oder einem Ausbildungsplatz können deshalb die folgenden Fragen helfen:

  • Wo liegen ihre persönlichen Fähigkeiten und Interessen?
  • Arbeiten Sie lieber körperlich, künstlerisch oder im Büro?
  • Arbeiten Sie gerne mit Menschen zusammen oder lieber für sich Allein?
  • Möchten Sie einen Job mit guten Karriereperspektiven?
  • Welche Erfahrungen können Sie bisher in verschiedenen Bereichen vorweisen?
  • Haben Sie bei einem Praktikum interessante Einblicke erhalten?
  • Sind Sie eher praktisch, sprachlich oder organisatiorisch begabt?

Neben Fragen bezüglich ihrer eigenen Fähigkeiten, Interessen und Erfahrungen, kann es auch sehr helfen, wenn Sie sich darüber Gedanken machen, welche Tätigkeiten ihnen keinen Spaß machen. Dadurch können Sie bereits im Vorfeld bestimmte Berufs und Tätigkeiten komplett ausschließen.

  • Was wollen Sie auf gar keinen Fall?
  • Können Sie sich eine dauerhafte monotone Tätigkeit vorstellen?
  • Können Sie sich eine geistig anspruchslose Tätigkeit vorstellen?

Nehmen Sie sich gerne ein Blatt Papier und einen Stift und formulieren Sie Antworten zu den einzelnen Fragen. Auch ein Gespräch mit einem berufserfahrenen Menschen kann helfen, die eigenen Berufsvorstellungen besser zu visualisieren.

Nachdem Sie ihre Fähigkeiten und Interessen näher qualifiziert haben, können Sie sich mit in Frage kommenden Berufsbildern beschäftigen. Es ist ganz normal, dass dabei verschiedene Berufsfelder und Berufsbezeichnungen in Frage kommen. Über das Internet können Sie weitere Information zu den gewünschten Berufen finden.

Hier finden Sie einign hilfreiche Adressen zu den Themen Berufsbilder und Berufsberatung (keine Garantie auf Vollständigkeit):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.