Content Manager werden

content manager werden

In diesem Artikel nehmen wir den Beruf des Content Managers genauer unter die Lupe. Du erfährst wie du Content Manager werden kannst, welche Aufgaben ein Content Manager hat und was ihn von einem Suchmaschinenoptimierer unterscheidet.

Was macht ein Content Manager?

Wie bereits der Name verrät kümmert sich der Content Manager um die Inhalte und die Markenidentität eines Unternehmens, insbesondere um seine Online-Präsenz zu optimieren.

Dazu überwacht der Content Manager die Marketingstrategien mit dem Ziel Kunden zu gewinnen und zu halten. Der Fokus liegt also darauf das Unternehmen und seine Produkte und Dienstleistungen bestmöglich aussehen zu lassen.

Zu den täglichen Aufgaben eines Content-Managers gehört neben der Erstellung von multimedialen Inhalten auch das Führen eines Content Teams. Daher sind nicht nur Kreativität, Ausdruck und beste Marketingkenntnisse von hoher Bedeutung, sondern auch Führungsqualitäten. Der Content Manager arbeitet dazu meist mit allen Online-Marketing-Units zusammen.

Content Manager = Suchmaschinenoptimierer?

Da sich der Content Manager heutzutage vor allem um die Onlinepräsenz eines Unternehmens kümmert hat er oft die gleichen Aufgaben wie ein SEO-Manager. Ziel ist gewünschte Inhalte in Suchmaschinen wie Google ganz nach oben zu bringen, dazu benötigt der Content Manager ebenso Wissen über On- und Off-Page Marketingmaßnahmen.

Kundenkontakt erwünscht

Auch der Kundenkontakt gehört in den Aufgabenbereich des Contentmanagers. Da er die Marketingmaßnahmen überblickt und managt kann er diese nämlich am Besten an den Kunden reporten.

Ausbildung zum Content Manager: Was wird erwartet?

Aufgrund der eben genannten Fähigkeiten haben die meisten Content Manager mindestens einen Bachelor-Abschluss in Marketing, Kommunikation oder Journalismus. Auch Projektmanagement und Suchmaschinenoptimierungs-Erfahrung ist für diesen Bereich von Vorteil.

Viele Unternehmen erwarten zudem eine mehrjährige Berufserfahrung im Contenterstellungsbereich, bevor eine Führungsposition angetreten werden kann.

Fähigkeiten von einem Content Manager

Neben der Ausbildung gibt es bestimmte Fähigkeiten, die bei einem Content Manager von Vorteil sind:

  • Gute Kommunikationsfähigkeit
  • Gute Sprach- und Grammatikkenntnisse
  • Teamfähigkeit
  • Out-of-the-Box Denken
  • Kreativität
  • Freude am Kontakt mit Menschen

Wo arbeitet ein Content Manager

Der CM arbeitet entweder in der Marketingabteilung eines Unternehmens oder in einer Marketing Agentur, die Unternehmen ihre Dienstleistungen anbietet. Solche Agenturen sind heutzutage oft auf Suchmaschinenoptimierung, Google Ads und Social Media spezialisiert und weisen flachere Hierarchien auf als große Unternehmen. In einer solchen Digitalagentur kann die Dienstleistung auch aus reinem Consulting bestehen.

Berufsperspektive

Der Beruf des Content Managers ist heutzutage sehr gefragt, da seine/ihre Arbeit überall benötigt wird, denn der Online Auftritt jedes Unternehmens ist heutzutage das A und O.

Auch seit Corona ist der Bedarf nach Content Managern, die den Onlineauftritt betreuen enorm in die Höhe gestiegen, denn auch diejenigen, die sich lange gegen die Digitalisierung und somit Modernisierung ihres Unternehmens gewehrt haben mussten während der Pandemie umdenken und sich spätestens jetzt ans digitale Zeitalter anpassen.

Somit sind Jobs in großer Menge verfügbar. Da jedoch immer mehr Menschen nun im Onlinemarketing arbeiten wird die Konkurrenz auch höher und man muss sich vor anderen behaupten.

Wer auf der Suche nach Jobs im Content Marketing ist oder überlegt in diesem Bereich Fuß zu fassen kann sich hier umschauen, um die verschiedenen Anforderungen an Content Manager zu verstehen:

https://www.stepstone.de/jobs/content-manager

Häufig hilft es einfach die Unternehmen und das was sie suchen zu verstehen, um herauszufinden, ob der Beruf das Richtige für einen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.