Fitnesstrainer werden – So bekommst du deine Fitnesstrainer-Lizenz

Du möchtest als Fitnesstrainer arbeiten? Dann solltest du sportlich sein, Spaß im direkten Umgang mit Menschen haben und eine Lizenz als Fitnesstrainer machen. Hier erfährst du, welche verschiedenen Fitnesstrainer-Lizenzen es gibt.

Es bietet sich an mit einem Praktikum in einem Fitnessstudio den Berufsalltag von einem Fitnesstrainer in der Praxis näher kennenzulernen. So kannst du schnell erkennen, ob der Beruf des Fitnesstrainers dir liegt und deinen Erwartungen entspricht. Danach gibt es verschiedene Möglichkeiten um Fitnesstrainer zu werden.

Fitnesstrainer werden – Ausbildung und Lizenzen

Um Fitnesstrainer zu werde bzw. als Fitnesstrainer zu arbeiten, ist eine Ausbildung bzw. eine entsprechende Fitnesstrainer Lizenz notwendig. Dabei kann zwischen einer C-, B- und A-Lizenz für Fitnesstrainer unterschieden werden.

Fitnesstrainer C-Lizenz

Die C-Lizenz für Fitnesstrainer ist der Grundstein für deine weitere Karriere als Fitnesstrainer. Die Lehrinhalte sind überschaubar und du lernst die Grundlagen im Bereich Anatomie, Muskelaufbau und Trainingsplanung. Danach hast du eine gute Basis um die B-Lizenz zu machen. Für die Fitnesstrainer C-Lizenz ist kein bestimmter Schulabschluss vorgegeben, so dass du schnell deine ersten Schritte auf dem Weg zum Fitnesstrainer machen kannst.

Fitnesstainer B-Lizenz

Die Fitnesstrainer B-Lizenz ist deutlich anspruchsvoller und dauert auch länger als die Ausbildung zum Fitnesstrainer C-Lizenz. Hier erhälst du neben vielen theoretischen Inhalten auch wertvolle Praxiseinblicke, die dir bei der Arbeit mit deinen Kunden später helfen wird. Mit der B-Lizenz erhälst du dann auch die Möglichkeit weitere Ausbildungslehrgänge z.B. zum Personal Trainer zu absolvieren.

Fitnesstrainer A-Lizenz

Die A-Lizenz als Fitnesstrainer ist der höchste Fitnesstrainertitel. Mit der Ausbildung zur A-Lizenz erhälst du umfangreiche Kenntnisse in den Bereichen Anatomie, Physiologie, Ernährungslehre und Trainingslehre. Die A-Lizenz ist ideal für Fitnesstrainer, die mit professionellen Leistungssportlern zusammenarbeiten möchten.

Fitnesstrainer werden – Geht es auch von Zuhause?

Fitnesstrainer werden – online von zu Hause können viele theoretische Lerninhalte der Fitnesstrainer-Ausbildung absolviert werden. Für die Praxisinhalte sind einige Präsenztage bei der B- und A-Lizenz notwendig. Die C-Lizenz zum Fitnesstrainer kann bei vielen Anbietern komplett von Zuhause erfolgen, da keine Präsenztermine notwendig sind.

Die Preise für die Fitnesstrainer-Ausbildung sind von Anbieter zu Anbieter und je nach gewählter Lizenz verschieden. Teilweise kann die Ausbildung zum Fitnesstrainer auch durch Fördermittel bezuschusst werden. Hier lohnt sich im Vorfeld ein Besuch auf www.bildungspraemie.info um weitere Informationen über Fördermöglichkeiten im Rahmen der Bildungsprämie zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.