DHBW CAS – Center for Advanced Studies der Dualen Hochschule Baden-Württemberg

dhbw-cas

Das Center for Advanced Studies von der Dualen Hochschule Baden-Würtemberg (DHBW CAS) bietet verschiedene Duale Masterprogramme für Berufstätige an. Dadurch können Studierende unterbrechungsfrei in ihrem aktuellen Job bleiben und das Masterstudium berufsbegleitend absolvieren.

Besonders interessant wird das Studienangebot der DHBW CAS durch die Möglichkeit die Studieninhalte flexibel und individuell auf die persönlichen Anforderungen im Beruf anzupassen. In diesem Beitrag möchten wir näher auf die Studiengänge, Zulassungsvoraussetzungen und Finanzierungsmöglichkeiten des dualen Masterstudiums an der DHBW CAS eingehen.

DHBW CAS Studiengänge

Die DHBW CAS Studiengänge für den Master werden berufsbegleitend für die folgenden Fachbereiche angeboten:

  • Wirtschaft
  • Sozialwesen
  • Gesundheit
  • Technik

Durch den modularen Aufbau der Studienangebote kann ein individueller Studienplan erstellt werden. Das ist für berufsbegleitende Studiengänge besonders wichtig, da neben dem Studium auch die beruflichen Herausforderungen gemeistert werden müssen.

Die Studiengänge der DHBW CAS starten sowohl zum Sommersemester als auch zum Wintersemester. Die Regelstudienzeit beträgt dabei vier Semester.

Das folgende Youtube-Video fasst nochmal die wichtigsten Vorteile des Dualen-Masters an der DHBW-CAS zusammen:

Masterstudiengänge an der DHBW CAS (Stand April 2022):

Wirtschaft Technik Sozialwesen Gesundheit
Accounting, Controlling, Taxation Bauingenieurwesen Digitalisierung in der Sozialen Arbeit Advanced Practice in Healthcare
Digital Business Management Elektrotechnik Governance Sozialer Arbeit
Entrepreneurship Executive Engineering Master of Business Administration (MBA)
Finance Informatik Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft
General Business Management Integrated Engineering Sozialplanung
Marketing Maschinenbau
Master of Business Administration (MBA) Master of Business Administration (MBA)
Media and Data-driven Business Wirtschaftsinformatik
Personalmanagement und Wirtschaftspsychologie Wirtschaftsingenieurwesen
Sales
Steuern, Rechnungslegung und Prüfungswesen
Supply Chain Management, Logistics, Production
Wirtschaftsinformatik
Wirtschaftsingenieurwesen

Voraussetzungen für eine Zulassung

Die wichtigsten Voraussetzungen um an einem Masterstudium an der DHBW CAS teilzunehmen sind wie folgt:

  1. Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Diplom oder vergleichbarer Abschluss).
  2. Min. einjährige Berufserfahrung nach einem Bachelorabschluss in Abhängigkeit vom jeweiligen Masterstudiengang.
  3. Ein bestehender Arbeitsvertrag bei einem Partnerunternehmen der DHBW CAS.

Weitere Informationen zu den Zulassungen für den Dualen Master der DHBW bitte auf der Unterseite des jeweiligen Studiengangs nachlesen.

Sollten Studieninteressierte gezielt einen Arbeitgeber aus dem Partnernetzwerk der DHBW CAS suchen, so gibt es auf der offiziellen Webseite einen Liste mit Dualen Partnern.

Es kann durchaus vorkommen, dass Arbeitgeber noch nicht im Partnernetzwerk der DHBW CAS integriert sind. Damit ein Unternehmen als Partnerunternehmen der DHBW CAS zugelassen werden kann, muss das Unternehmen den Zulassungsantrag ausfüllen. Alle weiteren Details zu der Partnerschaft werden in einem persönlichen Gespräch mit einem Professor:in der DHBW CAS besprochen.

Gebühren & Finanzierungsmöglichkeiten

Die genauen Studiengebühren des Dualen Master der DHBW unterscheiden sich je nach gewünschtem Studiengang (genauere Angaben sind unter https://www.cas.dhbw.de/studiengebuehren/) aufgeführt. In den Gebühren sind Studierendenwerksbeiträge, Verwaltungsgebühren, Beiträge zur verfassten Studierendenschaft, Prüfungsgebühren und die Berechtigung zur Nutzung der Infrastruktur am DHBW CAS enthalten.

Bei der Betrachtung der Studiengebühren muss natürlich berücksichtigt werden, dass man als Dualer Student durch sein Gehalt in der Regel die Studiengebühren ohne Schwierigkeiten kompensieren kann. Außerdem können die Studiengebühren normalerweise auch steuerlich geltend gemacht werden.

Finanzierungshilfen sind durch den bestehenden und weitergeführten Job für die meisten Studenten nicht notwendig. Wer trotzdem einen einkommensunabhängigen Studienkredit beantragen möchte, kann den KfW-Studienkredit in Betracht ziehen.

DHBW CAS – Unser Fazit

Das breit gefächerte Studienangebot der DHBW CAS ist besonders durch die modulare Konzeption für Berufstätige sehr interessant. Durch die modulare Ausrichtigung kann das Studium perfekt an die individuelle berufliche Situation angepasst und integriert werden.

Hochschulabsolventen, die bereits Berufserfahrung gesammelt haben und nach Weiterbildungsmöglichkeiten neben ihrem Beruf suchen, sollten sich das Angebot der DHBW CAS näher ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.